GGS Adolf Clarenbach

mit Teilstandort Goldenberg

Es war mal wieder so weit: Beim Bücherflohmarkt konnten die Kinder aussortierte Bücher für einen geringen Geldbetrag kaufen und verkaufen. Die Leseanreize scheinen erfolgreich zu sein, denn begeistert erzählen die Kinder von ihren neu erworbenen Büchern.

 

 

 

 

 

Auszug einer Seite des Schulministeriums NRW/Homepage (www.schulministerium.nrw.de):

 

Extreme Witterung

Bei extremen Witterungsverhältnissen entscheiden die Eltern selbst, ob der Weg zur Schule zumutbar ist, und informieren die Schule unverzüglich darüber, dass ihr Kind am betreffenden Tag insofern am Unterricht nicht teilnehmen wird (vgl. Zf. 2.1 des Runderlasses des Kultusministeriums vom 29.05.2015 – BASS 12-52 Nr. 1).

Die Entscheidung über eine Schließung der Schule wegen extremer Witterungsverhältnisse liegt im Verantwortungsbereich der Schulträger, die für die Sicherheit der Schulgebäude und Schulanlagen verantwortlich und für die Schülerbeförderung zuständig sind sowie bei den jeweiligen Schulleitungen. Bei der Entscheidung hat die Schulleitung gemeinsam mit dem Schulträger die konkrete örtliche Situation zu berücksichtigen und eine Abwägung der Gesamtumstände vorzunehmen. Dabei sind neben Sicherheitsfragen das Schulgebäude und das Schulgelände betreffend auch Fragen der Schülerbeförderung, der Vermeidung von Unterrichtsausfall und des bestehenden Betreuungsbedarfes insbesondere für jüngere Schülerinnen und Schüler berufstätiger Eltern mit in den Blick zu nehmen.

 Die Witterungsverhältnisse können zudem von Ort zu Ort sehr verschieden sein und demzufolge unterschiedliche Verkehrsverhältnisse verursachen. Hinzu kommt, dass bei größeren Einzugsbereichen der Schulen einige Schülerinnen und Schüler problemlos die Schule erreichen können, während andere Schwierigkeiten haben. Es wäre aber unverhältnismäßig, wenn beispielsweise bei partiellen Schulwegproblemen der gesamte Unterricht der Schule ausfällt und diejenigen, die die Schule erreichen, nicht unterrichtet, sondern lediglich betreut oder beaufsichtigt würden. Dass bei schwierigen Verkehrsverhältnissen Klassen zeitweise nur mit wenigen Schülerinnen und Schüler besetzt sein können, rechtfertigt insbesondere mit Blick auf die Schulpflicht und dem damit verbundenen Recht des einzelnen Kindes auf schulische Bildung keine Einstellung des Unterrichtsbetriebs.

 Damit Schulleitungen – ebenso wie Schulträger – eine möglichst gesicherte Entscheidung über das ob und wann einer Schulschließung treffen können, ist die Gefährdungseinschätzung der für Gefahrenabwehr zuständigen Behörden einzuholen (Polizei, Feuerwehr, Deutscher Wetterdienst). Die Bezirksregierungen stehen den Schulleitungen und Schulträgern für entsprechende Anfragen zur Verfügung.

     4. Dezember 2017 - Schwimmwettkampf im Schwimmbad am Stadtpark

 

Auch in diesem Jahr haben wieder Kinder von beiden Schulstandorten am Schwimmwettkampf der Remscheider Grundschulen teilgenommen. Leider    waren bei dem gruseligen Wetter einige Mädchen und Jungen so krank, so dass sie nicht teilnehmen konnten. Wir konnten je eine Mädchen- und eine Jungen-Mannschaft stellen.

Alle haben sich angestrengt und konnten mit den Mannschaften schöne Ergebnisse erringen. Besonders Larus und Alicia konnten in den Einzeldisziplinen mit 1. und 3. Plätzen in ihren Jahrgängen glänzen! Gratulation!

 

Hier die Ergebnisse der Mannschaftswettkämpfe:

 

Mädchen:

Brustbeinschlag mit Brett:  Rang 10 von 12

Rücken:                                Rang 9 von 12

Freistil:                                Rang 7 von 12

 

Jungen:

Brustbeinschlag mit Brett:  Rang 8 von 13

Rücken:                                Rang 5 von 12

Freistil:                                Rang 5 von 12

 

 

 

 

 

   Der Nikolaus zu Besuch in unserer Schule

 

   Der Nikolaus war tatsächlich am 6. Dezember an beiden Schulstandorten und hat die Kinder in den Klassen besucht.

   Am Goldenberg haben ihn alle Kinder in der Turnhalle begrüßt und ihm fröhliche Lieder präsentiert.

   Alle Klassen sind vom Nikolaus beschenkt worden und haben sich über neue Spiele, Bälle und Bücher gefreut!

 

Vielen Dank lieber Nikolaus!

 

  

 

Unsere Erstklässler und ihre Klassenlehrerin Frau Löber waren schon sehr aktiv in der Vorweihnachtszeit.

 

Auf dem Lüttringhauser Weihnachtsmarkt haben sich viele Kinder und die Klassenlehrerin der Klasse 1A eingefunden um auf der Bühne

Kinder-Weihnachtslieder zu singen.

 

                            

 

Einen Tag später durften sie mit selbst gebastelten Anhängern den Tannenbaum der Volksbank schmücken.

Das machte viel Spaß und so lernten die Erstklässlerinnen und Erstklässeler auch die Bank von innen kennen.

Besonders spannend ist der Tresorraum!

 

  

Suchbox

GGS Adolf Clarenbach

Hauptstandort GGS Adolf Clarenbach

Pestalozzistr. 17
42899 Remscheid
Telefon: 0 21 91 983 053 30


Teilstandort Goldenberg


Teilstandort Goldenberg

Remscheider Straße 239
42899 Remscheid
Telefon: 0 21 91 - 280 74





__________________________________________________________________________________________________________________________________________________________
copyright  2014 @ GGS Adolf Clarenbach